Quelle: RB Leipzig, 29.05.2018 

 

Kodex für die Anmeldung von Bannern, Spruchbändern und Choreographien  

 

 

 

     

RB Leipzig und seine Fans definieren für sich und die eigenen Veranstaltungen, eine Reihe von Werten und 

 

   

Verhaltens  weisen, die für alle Personen gelten, die an den Spielen oder Veranstaltungen teilnehmen.  

 

RB Leipzig und seine Fans stehen für eine klare Haltung gegen Gewalt, Rassismus, Diskriminierung   und  Homophobie. RB  Leipzig und seine Fans respektieren alle Menschen, unabhängig von Geschlecht,   Abstammung, Hautfarbe, Herkunft, Glauben, sozialer Stellung, dem Grad der Behinderung oder  sexueller Identität.

 

Wir respektieren unsere Gegner, deren Fans, Spieler, Trainer, Funktionäre, Schiedsrichter,   Zuschauer und alle anderen, am Spiel beteiligten Personen. 

 

Banner, Spruchbänder und Choreographien sollen inhaltlich die Mannschaft, den Verein und/oder die   Stadt unterstützen. Heimspiele und Veranstaltungen von RB Leipzig dienen nicht der Meinungsäuße-  rung zu politischen Themen oder anderen allgemeinen gesellschaftlichen Vorgängen. 

 

RB Leipzig wird deshalb Banner, Spruchbänder und Choreographien nicht genehmigen, die gegen den   Kodex und vor allem gegen die Stadionordnung verstoßen. 

 

 Banner, Spruchbänder und Choreographien sind vom Antragsteller zu kennzeichnen und der Inhalt   jedes Spruchbandes ist mit der schriftlichen Anmeldung bei den Fanbeauftragten hinsichtlich Inhalt   und Zweck kurz zu erläutern.

 

Die Anmeldefrist endet grundsätzlich 48 h vor dem jeweiligen Spieltag. 

 

Die Fanbeauftragten, der Spieltagsleiter und der Sicherheitsverantwortliche entscheiden gemäß der Stadionordnung (bei Bedarf nach Rücksprache mit der Geschäftsführung) über die Durchführung   der Aktionen.

 

Bei eventuellen Verstößen gegen den Kodex verpflichten sich beide Seiten, schnellstmöglich    Gespräche aufzunehmen, um den Sachverhalt zu klären und gemeinsam Maßnahmen zur zukünftigen   Vermeidung von Zuwiderhandlungen zu erreichen.

 

 

Es wird auch hier eine konstruktive und kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen dem Verein und   allen Fans vereinbart. Die Fanbeauftragten sind dabei Ansprechpartner und Bindeglied zwischen den   Fans und dem Verein